×
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Laternen LED

Ausgewählte Filter: LED

1 - 12 von 12 Artikel

Gitter  Liste 

1 - 12 von 12 Artikel

Gitter  Liste 

Laternen LED

Laternen mit LED-Leuchtmittel sind eine technisch fortschrittliche Variante zur Beleuchtung im Außenbereich. LED-Leuchtmittel sorgen nicht nur für angenehmes und helles Licht, sondern sind dabei auch besonders energiesparend und langlebig. Daher kann die Leuchte auch im Dauerbetrieb verwendet werden, um so eine sichere Beleuchtung zu gewähren. Auch in Kombination mit einem Bewegungsmelder sind LED-Module anderen Leuchtmitteln weit überlegen, denn im Gegensatz zu anderen energiesparenden Leuchtmitteln wie Kompaktleuchtstofflampen erreichen LEDs sofort ihre volle Lichtleistung. So können Hauseingänge und Wege nach Bedarf hell erleuchtet werden.

Durch die klassische Laternenform ergänzen LED-Laternen sowohl die Optik von älteren Häusern, als auch von Neubauten. Die Besonderheit von Laternen ist der lichtdurchlässige Windschutz, der zusammen mit dem LED-Leuchtmittel für eine helle Rundumbeleuchtung, oder eine attraktive Effektbeleuchtung sorgt.



Einsatzmöglichkeiten

Fassadenleuchten: LED-Laternen sorgen für helles Licht an Hauswänden.

Balkonleuchten: LED-Laternen bringen fortschrittliche Technik auf den Balkon.

Hauseingangsleuchten: LED-Laternen eignen sich für die Beleuchtung am Hauseingang.

Terrassenleuchten: Laternen mit LED-Leuchtmittel sorgen für energiesparendes Licht auf Terrassen.

 

Weitere Ausführungen von Laternen


Laternen aus Metall

sind äußerst robust und langlebig. Das edle Material erzeugt zusätzlich eine hochwertige Optik.

 Laternen weiß


Weiße Laternen

wirken dezent und edel, und passen perfekt zu weißen oder farbigen Wänden.

Laternen Edelstahl


Laternen aus Edelstahl

sind in vielen Designs, von klassisch verziert bis modern erhältlich, und sind eine ansprechende Möglichkeit zur Beleuchtung im Außenbereich.

 

LED-Lichttechnik

Die eingebaute LED-Lichttechnik bietet gleich mehrere Vorteile:

- Langlebigkeit: die Leuchtmittel besitzen eine durchschnittliche Lebensdauer von 20.000 bis zu 40.000 Betriebsstunden (modellabhängig)

- Geringe Wärmeentwicklung, auch bei ständiger Nutzung

- Energieeffizienz: LED-Lichttechnik verbraucht deutlich weniger Strom als andere Leuchtmittel bei gleicher Lichtstärke

- Schaltfestigkeit: auch häufiges Ein- und Ausschalten beeinträchtigt die Leistung nicht

- Sofort 100 % Helligkeit, ohne Wartezeit

 

LEDs gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen:

Chip-on-Board sind LED-Module, auf denen mehrere LED-Chips eng aneinander geklebt werden. Der Vorteil ist eine durchgehende Lichtfläche

High-Power & Low-Power LEDs unterscheiden sich in ihrer Leistungsaufnahme und der damit verbundenen Stromstärke

LED-Retrofit-Lampen sind LED-Leuchtmittel mit klassischem Sockel, wie dem E27-Sockel. Diese Leuchtmittel können in Leuchten eingesetzt werden, die für traditionelle Leuchtmittel konzipiert worden sind.

LED-Fadenlampen verfügen, ähnlich wie Glühlampen, über Glühfäden. Auf diese sind LEDs eng nebeneinander geklebt. Für Liebhaber des nostalgischen Designs von Glühlampen.

LED-Reflektorlampen verfügen über einen verbauten Reflektor. Dieser bündelt das Licht und strahlt es zielgenau aus.

OLEDs ähneln von ihrer Technologie her normalen LEDs. Das Licht wird bei OLEDs jedoch von einer Fläche ausgestrahlt. Dies macht sie in naher Zukunft auf jede Oberfläche montierbar.

SMD-LEDs haben auf eine Leiterplatte montierte LEDs. Durch diese Montage werden die LEDs gekühlt, der Kühlkörper kann bei diesen Leuchtmitteln kleiner ausfallen.


Wichtige Schutzarten von Laternen LED

- Carport/überdachte Terrassen: planen Sie den Einsatz an einem windgeschützten, überdachten Ort, ist die Schutzart IP23 ausreichend.

- Fassaden: Wenn Sie die Leuchte an einer Fassade montieren wollen, sollte diese mindestens über die Schutzart IP44 verfügen.

 

Zubehörartikel zu Laternen LED

Bewegungsmelder

Die Kombination einer LED-Außenwandleuchte mit einem Bewegungsmelder ist eine praktische Möglichkeit, eine sichere und bedarfsgenaue Zweckbeleuchtung umzusetzen. Beachten Sie dabei, dass sich Kompaktleuchtstofflampen aufgrund ihrer langen Einschaltzeit nicht für die Kombination mit Bewegungsmeldern eignen. LED-Leuchtmittel können genutzt werden, wenn der Bewegungsmelder explizit als kompatibel angegeben ist oder seine Mindestlast unter der Wattzahl der Lampen liegt.

Viele Bewegungsmelder arbeiten mit passiver Infrarottechnik. Diese registriert Temperaturunterschiede zwischen Lebewesen und Umgebung. Verschieben sich diese Unterschiede, erkennt der Sensor dies als Bewegung. Infrarotsensoren nehmen keine Distanzunterschiede wahr, sodass eine frontale Näherung unter Umständen nicht sofort erkannt wird. Beeinträchtigungen können beispielsweise durch dicke Winterkleidung entstehen.

Bewegungsmelder mit Ultraschall sind aktiv und senden kontinuierlich Ultraschallwellen aus, mit denen die Umgebung abgetastet wird. Veränderungen innerhalb ihrer Reichweite erkennen sie als Bewegung – dies kann allerdings auch nicht lebende Objekte wie Äste einschließen. Zur einwandfreien Nutzung benötigen Ultraschallsensoren daher einen freien Bereich ohne Blockaden durch Gegenstände.

 

Dimmer

Die Nutzung mit einem Dimmer ist möglich, sofern das enthaltene Leuchtmittel dimmbar ist. In der Regel sind herkömmliche Glühlampen und Hochvolthalogenlampen mit den meisten gängigen Dimmgeräten kompatibel. LEDs und Kompaktleuchtstoffmittel lassen sich nur unter Umständen dimmen und müssen explizit als dimmbar gekennzeichnet sein. Welcher Dimmer in einem solchen Fall zum Einsatz kommt, hängt ebenfalls von den Herstellerangaben ab.

Außenwandleuchten mit LED sind unter Umständen mit Dimmern kompatibel. Wichtig ist hierbei, dass das enthaltene Leuchtmittel vom Hersteller als dimmbar gekennzeichnet ist. Es wird zudem zwischen Phasenanschnitt- und Phasenabschnittdimmern unterschieden – welcher für den Betrieb benötigt wird, kann häufig den Herstellerangaben entnommen werden.

Für eine LED-Lampe mit 230 Volt ist ein Phasenanschnittdimmer für konventionelle Trafos kompatibel.

Läuft die LED-Lampe auf Niedervoltbasis (12 Volt) und enthält einen elektronischen Transformator, ist ein Phasenabschnittdimmer geeignet (C oder R, C).

Eine 12-Volt-LED mit konventionellem Trafo benötigt dagegen einen Phasenanschnittdimmer (R oder R, L).

 

Montagemöglichkeiten

Der Großteil der LED-Laternen wird direkt an der Wand befestigt. Beachten Sie, dass unebene Wandstrukturen unter Umständen keine sichere Befestigung zulassen. Verwenden Sie bei schweren Leuchten geeignete Schrauben und Dübel, damit die Leuchte sicher hält.

 

Hersteller von Laternen LED