×
Warenkorb 0

Wegeleuchten LED

Ausgewählte Filter: LED

1 - 24 von 630 Artikel

Gitter  Liste 

1 - 24 von 630 Artikel

Gitter  Liste 

Wegeleuchten LED

LED Wegeleuchten sind eine umweltfreundliche und energiesparende Beleuchtungslösung für Wege. Eine durchdachte Beleuchtung von Wegen bietet den Vorteil, dass Stolperfallen von Fußgängern früh erkannt und gleichzeitig Außenbereiche elegant akzentuiert werden. Wegeleuchten mit LEDs sind ab Werk vom Hersteller mit energiesparenden und langlebigen Leuchtmitteln ausgestattet. Oftmals bieten die Hersteller außerdem eine Auswahl der gewünschten Lichtfarbe an. Üblicherweise handelt es sich dabei um warmweiße, neutralweiße oder tageslichtweiße LEDs.

Wegeleuchten mit LEDs sind vielfältig einsetzbar, da sie in verschiedenen Formen, Farben und Technologien erhältlich sind. Ihr Verwendungszweck ist stark von der jeweiligen Helligkeit der Leuchte abhängig. Manche LED Wegeleuchten erfüllen hier lediglich eine Signalfunktion, bspw. zur Abgrenzung des Wegs. Andere wiederum sind so leistungsstark, dass eine großzügige Grundbeleuchtung kreiert wird.

 

 

Einsatzmöglichkeiten

Die Beleuchtung von Wegen wird durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Leuchten ermöglicht. So ist bspw. der Einsatz von Weg Pollerleuchten beliebt, die über einen hohen Korpus verfügen. Dieser ist in der Regel zwischen 60cm und 1,20m groß und sorgt mit dieser herausragenden Größe für einen bleibenden Eindruck.

Mastleuchten übertreffen diese Größe  und erinnern daher beinahe an Straßenlaternen. Viele dieser Leuchten sind im Landhaus Stil gefertigt, der ein Gefühl der Heimatverbundenheit auslöst.

Eine weitere Art von Leuchten, die bevorzugt für eine Verbesserung der Orientierung eingesetzt wird sind Weg Markierungsleuchten. Diese verfügen über eine geringe Helligkeit, sodass ihre Signalwirkung im Vordergrund steht.

 

 

Ausführungen von Wegeleuchten LED

  •  Wegeleuchten mit Bewegungsmelder

    Wegeleuchten mit Bewegungsmelder

    verfügen über eine intelligente Sensortechnik, die Bewegungen im Umfeld der Leuchte wahrnimmt. Erst wenn sich eine Person der Leuchte nähert, schaltet sie sich ein.

  •  Wegeleuchten Edelstahl

    Wegeleuchten Edelstahl 

    sind aus hochwertigem Metall gefertigt, welches effektiv vor Korrosionsbildung und Kratzern schützt.

  •  Wegeleuchten solar

    Wegeleuchten solar

    werden unabhängig von einer externen Stromversorgung betrieben, da die Solarzellen Tageslicht in Energie umwandeln und ab Einbruch der Dunkelheit an die Leuchte abgeben.

 

 

LED-Lichttechnik 

Die eingebaute LED-Lichttechnik bietet gleich mehrere Vorteile:

- Langlebigkeit: die Leuchtmittel besitzen eine durchschnittliche Lebensdauer von 20.000 bis zu 40.000 Betriebsstunden (modellabhängig)

- Geringe Wärmeentwicklung, auch bei ständiger Nutzung

- Energieeffizienz: LED-Lichttechnik verbraucht deutlich weniger Strom als andere Leuchtmittel bei gleicher Lichtstärke

- Schaltfestigkeit: auch häufiges Ein- und Ausschalten beeinträchtigt die Leistung nicht

- Sofort 100 % Helligkeit, ohne Wartezeit

 

LEDs gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen:

Chip-on-Board sind LED-Module, auf denen mehrere LED-Chips eng aneinander geklebt werden. Der Vorteil ist eine durchgehende Lichtfläche

High-Power & Low-Power LEDs unterscheiden sich in ihrer Leistungsaufnahme und der damit verbundenen Stromstärke

LED-Retrofit-Lampen sind LED-Leuchtmittel mit klassischem Sockel, wie dem E27-Sockel. Diese Leuchtmittel können in Leuchten eingesetzt werden, die für traditionelle Leuchtmittel konzipiert worden sind.

LED-Fadenlampen verfügen, ähnlich wie Glühlampen, über Glühfäden. Auf diese sind LEDs eng nebeneinander geklebt. Für Liebhaber des nostalgischen Designs von Glühlampen.

LED-Reflektorlampen verfügen über einen verbauten Reflektor. Dieser bündelt das Licht und strahlt es zielgenau aus.

OLEDs ähneln von ihrer Technologie her normalen LEDs. Das Licht wird bei OLEDs jedoch von einer Fläche ausgestrahlt. Dies macht sie in naher Zukunft auf jede Oberfläche montierbar.

SMD-LEDs haben auf eine Leiterplatte montierte LEDs. Durch diese Montage werden die LEDs gekühlt, der Kühlkörper kann bei diesen Leuchtmitteln kleiner ausfallen.

 

Wichtige Schutzarten von Wegeleuchten LED

- Wege: Diese Leuchten sollten mindestens über die Schutzart IP44 verfügen.

 

Kombination von Wegeleuchten LED mit Bewegungsmeldern

Die Kombination von LED Wegeleuchten mit einem Bewegungsmelder ist eine praktische Möglichkeit, eine sichere und bedarfsgenaue Zweckbeleuchtung umzusetzen. LED-Leuchtmittel können mit einem Bewegungsmelder kombiniert werden, wenn dieser explizit als kompatibel angegeben ist oder seine Mindestlast unter der Wattzahl der Lampen liegt.

Viele Bewegungsmelder arbeiten mit passiver Infrarottechnik. Diese registriert Temperaturunterschiede zwischen Lebewesen und Umgebung. Verschieben sich diese Unterschiede, erkennt der Sensor dies als Bewegung. Infrarotsensoren nehmen keine Distanzunterschiede wahr, sodass eine frontale Näherung unter Umständen nicht sofort erkannt wird. Beeinträchtigungen können beispielsweise durch dicke Winterkleidung entstehen.

Andere Bewegungsmelder sind aktiv und senden ständig Ultraschallwellen aus, mit denen die Umgebung abgetastet wird. Veränderungen innerhalb ihrer Reichweite erkennen sie als Bewegung – dies kann allerdings auch nicht lebende Objekte wie Äste einschließen. Zur einwandfreien Nutzung benötigen Ultraschallsensoren daher einen freien Bereich ohne Blockaden durch Gegenstände.

 

Kombination von Wegeleuchten LED mit Dimmern

LED Wegeleuchten sind unter Umständen mit Dimmern kompatibel. Wichtig ist hierbei, dass das enthaltene Leuchtmittel vom Hersteller als dimmbar gekennzeichnet ist. Es wird zudem zwischen Phasenanschnitt- und Phasenabschnittdimmern unterschieden – welcher für den Betrieb benötigt wird, kann häufig den Herstellerangaben entnommen werden.

Für eine LED-Lampe mit 230 Volt ist ein Phasenanschnittdimmer für konventionelle Trafos kompatibel.

Läuft die LED-Lampe auf Niedervoltbasis (12 Volt) und enthält einen elektronischen Transformator, ist ein Phasenabschnittdimmer geeignet (C oder R, C).

Eine 12-Volt-LED mit konventionellem Trafo benötigt dagegen einen Phasenanschnittdimmer (R oder R, L).

 

Montagemöglichkeiten 

Erdspieße: Leuchten mit Erdspieß können einfach in den Boden gesteckt und ohne Montage entfernt oder umgesetzt werden. Sie eignen sich hervorragend für die flexible Platzierung kleiner Leuchten in Beeten oder am Wegesrand.

Betonfundament: Leuchten mit Betonfundament sind besonders widerstandsfähig, auch bei starkem Wind oder heftigen Stößen.

Leuchten zum Anschrauben: Die Montage mit Schrauben bietet sich besonders bei Leuchten an, die auf Steinplatten von Wegen und Terrassen angebracht werden.

Ohne Montage: Leuchten, die keiner Montage bedürfen, können ganz einfach am gewünschten Ort platziert werden. Eine flexible Auswahl des Standortes und einfaches Entfernen der Leuchte sind gleichermaßen möglich.

 

Hersteller von Wegeleuchten LED

 

  •  Flos
  •  Philips
  •  Vibia
  •  Eglo
  •  Heitronic