×
Warenkorb 0
Rabattaktion bis 30.11.2017
  • 5% Skonto bei Zahlung
    per Vorkasse
  • 3% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 250 €
  • 7% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 500 €
  • 0 Versandkosten ab einem
    Bestellwert von 40 € ³

Wandleuchten mit Bewegungsmelder

Ausgewählte Filter: mit Bewegungsmelder

1 - 24 von 25 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

1 - 24 von 25 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

Wandleuchten mit Bewegungsmelder

Den Komfort der Wandleuchten mit Bewegungsmelder möchten Sie nie wieder missen – erhellen Sie dunkle Wege und Bereiche Ihres Hauses mit den automatischen Lichtquellen und sparen Sie die Suche nach dem Lichtschalter. Im Keller, im Hausflur, im Treppenhaus oder Eingangsbereich erfüllen die Leuchten ihren Zweck bestens und schalten sich automatisch ein und aus.

Der Einsatz der Bewegungsmelder-Wandleuchten empfiehlt sich dort, wo ein zeitlich begrenztes, funktionales Licht gewünscht wird. Dies kann bei Stufen oder in einem dunklen Raum der Fall sein, wo eine Stolpergefahr besteht und die Suche nach dem Schalter mühsam ist.

Kombinieren Sie die Leuchten bevorzugt mit energiesparenden LED-Lampen, die auch bei häufigem und kurzzeitigem Schalten nichts von ihrer Leistung einbüßen. Zudem sind diese Leuchtmittel mit einer Lebensdauer von bis zu 50.000 Betriebsstunden zuverlässig – auch über mehrere Jahre.




Einsatzmöglichkeiten

Flurbeleuchtung: Ein Muss für Frühaufsteher und Nachteulen, die sich im Dunkeln auf ihren Weg durch die Wohnung begeben.

Kellerleuchte: Hier kann viel passieren. Erhellen Sie dunkle Bereiche mit einer automatischen Leuchte.

Treppenhausbeleuchtung: So profitieren alle Hausbewohner von der komfortablen Lichtquelle.

 

Bewegungsmelder

Bewegungsmelder haben folgende Eigenschaften:

- Komfortable Nutzung: Die Suche nach einem Schalter entfällt, wenn sich das Licht automatisch einschaltet.

- Zeitliche Flexibilität: Die Sensoren sind jederzeit eingeschaltet, wenn Sie es wünschen, oder nur ab einer gewissen Dämmerungsstufe oder Uhrzeit aktiv.

- Variable Reichweite: Viele Sensoren können auf einen kleinen oder großen Radius eingestellt werden, um auf jedem Grundstück ihre Aufgabe zu erfüllen.

- Zusätzliche Energieersparnis: Durch das bedarfsgenaue Ein- und Ausschalten wird nur so viel Energie verbraucht, wie benötigt wird.

- Mehr Sicherheit für Sie: Stolpern im Dunkeln gehört der Vergangenheit an. Und Fremde können sich nicht unbemerkt dem Haus nähern.

 

Bewegungsmelder gibt es in mehreren Ausführungen:

Infrarot-Bewegungsmelder arbeiten ausschließlich passiv und nehmen Temperaturunterschiede zwischen Lebewesen und ihrer Umgebung wahr. Diese Technik ist in der Regel zuverlässig, kann aber durch Autos oder dicke Winterkleidung beeinträchtigt werden.

Ultraschall-Bewegungsmelder senden Frequenzen und empfangen deren Reflexion, um Objekte und Wesen zu lokalisieren. Für die störungsfreie Nutzung muss ein Richtungswinkel ohne Abdeckungen oder Blockaden gegeben sein. Üblicherweise werden Ultraschallbewegungsmelder genutzt, um Tiere vom eigenen Grundstück fernzuhalten. Auch eigene Haustiere können die Frequenzen als störend empfinden.

 

Wichtige Schutzarten von Wandleuchten mit Bewegungsmelder

- Badezimmer: Weil Leuchten in der Nähe von Badewannen und Duschen einem hohen Maß an Feuchtigkeit ausgesetzt sind, sollte deren Schutzart mindestens IPx4 betragen.

- Küche: In der Küche können Leuchten einer erhöhten Feuchtigkeit ausgesetzt sein. Daher sollten Küchenleuchten mindestens über die Schutzart IP22 verfügen.

- Trockene Innenräume: Soll der Einsatzort von Leuchten in trockenen Räumen, wie Wohnzimmern, Schlafzimmern oder Fluren erfolgen, reicht in den meisten Fällen bereits eine Schutzart von IP20 aus. 

 

Kombination von Wandleuchten mit Bewegungsmelder mit Zeitschaltuhren

In einer Zeitschaltuhr werden die Phasen festgelegt, in denen ein Gerät ein- oder ausgeschaltet werden soll. Dies ist komfortabel und erspart manuelles Schalten für wiederholbare Vorgänge. Zeitschaltuhren eignen sich gleichermaßen für z.B. elektrisch gesteuerte Bewässerung tagsüber oder die Beleuchtung bei Nacht. Die Nutzung einer Zeitschaltuhr empfiehlt sich auch, wenn das Haus leer steht, um Anwesenheit der Bewohner zu simulieren.

Die meisten Modelle enthalten in der Regel mechanische Ausführungen. Die Einstellung erfolgt hierbei mithilfe von beweglichen Stiften, während ein Motor eine Drehscheibe der Uhrzeit entsprechend dreht. Zu den gewünschten Zeiten entsteht ein Kontakt, wodurch der Stromfluss aktiviert wird.

 

Montagemöglichkeiten

Der Großteil der Wandleuchten mit Bewegungsmelder wird mithilfe von Schrauben und Dübeln direkt an der Wand befestigt. Beachten Sie, dass unebene Wandstrukturen unter Umständen keine sichere Befestigung zulassen. Verwenden Sie bei schweren Wandleuchten unbedingt geeignete Schrauben und Dübel, damit die Leuchte sicher hält. Halten Sie sich bei der Montage der Leuchten an die jeweiligen Herstellerangaben.