×
Warenkorb 0
Rabattaktion bis 31.10.2017
  • 5% Skonto bei Zahlung
    per Vorkasse
  • 3% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 250 €
  • 7% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 500 €
  • 0 Versandkosten ab einem
    Bestellwert von 40 € ***

Hausnummern

1 - 24 von 27 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

1 - 24 von 27 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

Hausnummern

Oftmals unbeachtet, aber wichtig für einen reibungslosen Alltagsablauf: die Hausnummern. Nicht nur für Neubauten sind Hausnummern relevant – sollte Ihre Hausnummer aufgrund von Abnutzung oder schlechter Platzierung nicht erkennbar sein, empfiehlt sich der Austausch durch ein neues Schild. Denn Besucher, Postboten, Ortsunkundige, aber auch Polizei und Krankenwagen müssen im Bedarfsfall Ihre Adresse finden oder sich orientieren können. Laut Baugesetzbuch ist das Anbringen einer deutlich erkennbaren Hausnummer zudem verpflichtend. Landesabhängig existieren weitere Vorschriften zu Mindestgröße, Farbe und Platzierung dieser Nummer. So dürfen bspw. in Darmstadt nur Großbuchstaben den Hausnummern nachgestellt sein. Bewohner des Hauses mit der Hausnummer "2a" würden in Darmstadt ein Bußgeld riskieren.

Da Hausnummern in der Regel ständig wechselnden äußeren Bedingungen ausgesetzt sind, empfielt sich die Wahl einer Hausnummer aus robusten Materialien, etwa Aluminium oder Edelstahl. Diese Materialien schützen Ihre Hausnummer vor äußeren Einflüssen und sorgen so für eine lange Lebensdauer der Hausnummer. Zudem sehen Edelstahl-Hausnummern immer schick und modern aus und eignen sich für jede Haustür in unterschiedlichen Stilen.

Für eine besonders gute Sichtbarkeit sorgen beleuchtete Hausnummern, die in einigen Regionen sogar gesetzlich vorgeschrieben sind. Diese beleuchteten Hausnummern werden in der Regel mit LEDs betrieben, die nur wenig Energie verbrauchen und daher besonders sparsam im Verbrauch sind. So sorgen Sie für eine gute Sichtbarkeit, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.

Wie werden Hausnummern vergeben

Die Regelungen zur Vergabe der Hausnummer werden in den Gemeinden individuell festgelegt. Einige Gemeinden greifen hier bspw. auf das Berliner System zurück (erst eine Seite nummerierend bis zum Ende der Straße und dann auf der anderen Seite zurück), andere auf das Pariser System (gerade Hausnummern sind rechts, ungerade Hausnummern sind links).

Wer erfand die Hausnummern

 

Wer genau die Hausnummern erfand, ist nicht geklärt. Sicher ist lediglich, dass die ältesten Hausnummern aus dem 15. Jahrhundert in Paris stammen. Damals wurden die Nummern einfach mit Farbe auf die Häuser aufgetragen.