×
Warenkorb 0

Gartenleuchten LED Edelstahl

Ausgewählte Filter: Edelstahl LED

1 - 24 von 478 Artikel

Gitter  Liste 

1 - 24 von 478 Artikel

Gitter  Liste 

Gartenleuchten LED Edelstahl

Die LED-Gartenleuchten aus Edelstahl sind in Sachen Materialauswahl und Lichttechnik besonders hochwertig und robust. Edelstahl ist besonders für den Korpus von Außenleuchten geeignet, da er weder rostet noch durch Schmutz, Feuchtigkeit oder Kratzer beschädigt werden kann. Insofern besitzt er auch unter Einfluss stärkerer Umwelteinflüsse eine hohe Lebensdauer. Die eingebaute LED-Technik ermöglicht eine stromsparende und dennoch kraftvolle und zuverlässige Lichtabgabe im Garten. Aufgrund ihrer Eigenschaften werden LED-Lampen auch gerne mit Bewegungsmeldern oder Solarenergie kombiniert, um die größtmögliche Effizienz zu erzielen.

Das Ergebnis dieser Kombination sind attraktive Gartenleuchten aus Edelstahl mit LED-Technik, die eine lange Lebensdauer besitzen und keiner anspruchsvollen Wartung bedürfen. Material und Leuchtmittel sind anspruchsarm und halten dennoch einer Nutzung über einige Jahre stand. Wenn Sie den regelmäßigen Austausch eines Leuchtmittels und Abnutzung des Materials vermeiden möchten, setzen Sie auf die hochwertigen Produkte dieser Kategorie.

 

 

Einsatzmöglichkeiten

Die Gartenleuchten aus Edelstahl mit LED dienen nicht ausschließlich dem Zweck funktionaler Beleuchtung, z.B. auf Wegen. Diese Gartenleuchten bieten zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten, indem die Highlights mit Lichtakzenten hervorgehoben werden oder die Beleuchtung eines Baums lebendige Schattenspiele erzeugt. Mit den LED-Gartenleuchten aus Edelstahl können Sie aber auch eine stimmungsvolle Lichtatmosphäre schaffen, bei der Sie in den Abendstunden die Seele baumeln lassen können.

 

Weitere Ausführungen von Gartenleuchten LED Edelstahl

  •  Solar Gartenleuchten Edelstahl

     

    Solar-Gartenleuchten aus Edelstahl

    sind mit Solarzellen versehen, über die sie sich bei Tag aufladen, um nachts sanfte Beleuchtung zu spenden.

  • Gartenleuchten Bewegungsmelder

     

    Bewegungsmelder-Gartenleuchten

    schalten sich automatisch ein, um Wege und Stufen zu erhellen, wenn Personen in der Nähe wahrgenommen werden.

     

     
  •  Gartenleuchten Set

     

    Gartenleuchten-Sets

    beinhalten mehrere modellgleiche Leuchten und ggf. Zubehör, um ein rundum stimmiges Lichtszenario in Ihrem Garten umzusetzen.

 

 

LED-Lichttechnik

LED-Technik bietet mehrere Vorteile

- Langlebigkeit: die Leuchtmittel besitzen eine durchschnittliche Lebensdauer von 30.000 bis zu 50.000 Betriebsstunden (modellabhängig)

- Geringe Wärmeentwicklung, auch bei ständiger Nutzung

- Energieeffizienz: LED-Lichttechnik verbraucht deutlich weniger Strom als andere Leuchtmittel bei gleicher Lichtstärke

- Schaltfestigkeit: auch häufiges Ein- und Ausschalten beeinträchtigt die Leistung nicht

- Sofort 100 % Helligkeit, ohne Wartezeit

 

LED gibt es in verschiedenen Ausführungen:

Chip-on-Board sind LED-Module, auf denen mehrere LED-Chips eng aneinander geklebt werden. Der Vorteil ist eine durchgehende Lichtfläche.

High-Power & Low-Power LEDs unterscheiden sich in ihrer Leistungsaufnahme und der damit verbundenen Stromstärke.

LED-Retrofit-Lampen sind LED-Leuchtmittel mit klassischem Sockel, wie dem E27-Sockel. Diese Leuchtmittel können in Leuchten eingesetzt werden, die für traditionelle Leuchtmittel konzipiert worden sind.

LED-Fadenlampen verfügen, ähnlich wie Glühlampen, über Glühfäden. Auf diese sind LEDs eng nebeneinander geklebt. Für Liebhaber des nostalgischen Designs von Glühlampen.

 LED-Reflektorlampen verfügen über einen verbauten Reflektor. Dieser bündelt das Licht und strahlt es zielgenau aus.

OLEDs ähneln von ihrer Technologie her normalen LEDs. Das Licht wird bei OLEDs jedoch von einer Fläche ausgestrahlt. Dies macht sie in naher Zukunft auf jede Oberfläche montierbar.

SMD-LEDs haben auf eine Leiterplatte montierte LEDs. Durch diese Montage werden die LEDs gekühlt, der Kühlkörper kann bei diesen Leuchtmitteln kleiner ausfallen.

 

Edelstahl

Edelstahl hat mehrere Vorteile:

- Rostfrei: viele Edelstahlleuchten bestehen aus nichtrostenden Legierungen (u.a. mit Chrom) und besitzen so eine lange Lebensdauer.

- Korrosionsbeständig: ist die Leuchte keinen verschärften Umwelteinflüssen ausgesetzt, hält das Material jahrelang.

- Witterungsbeständig: auch wechselhaftes Wetter kann dem Material nichts anhaben.

- Resistente Oberfläche: viele Edelstahle sind kratzunempfindlich. Sie weisen zudem keine Fingerabdrücke auf.

 

Edelstahl gibt es in verschiedenen Ausführungen:

V2A: dieser Stahl findet häufig Verwendung für die Gegenstände des Alltags. Er enthält in der Regel zu 18 % Chrom und zu 10 % Nickel, sodass er säurebeständig und nichtrostend, aber gut verformbar ist.

V4A: basierend auf V2A, werden diesem Material noch 2% Molybdän zugesetzt, um seine Korrosionsbeständigkeit weiter zu verbessern. Dieser Stahl hält auch ständigem Kontakt mit Salz oder Chlor stand.

 

Wichtige Schutzarten von Gartenleuchten LED Edelstahl

- überdachte Bereiche: planen Sie den Einsatz an einem windgeschützten, überdachten Ort, ist die Schutzart IP23 ausreichend.

- Wege / Rasen: wenn Sie die Leuchte frei stehend aufstellen möchten, sollte diese mindestens über die Schutzart IP44 verfügen.

- Teich: möchten Sie die Leuchte in der Nähe eines Teiches aufstellen, so benötigen Sie hier die Schutzart IP67, damit Ihre Leuchte ausreichend vor Wasser geschützt ist. 

 

Zubehörartikel für Gartenleuchten LED Edelstahl

Bewegungsmelder

Die Kombination von LED-Gartenleuchten aus Edelstahl mit einem Bewegungsmelder ist eine praktische Möglichkeit, eine sichere und bedarfsgenaue Zweckbeleuchtung umzusetzen. Beachten Sie dabei, dass sich Kompaktleuchtstofflampen aufgrund ihrer langen Einschaltzeit nicht für den Betrieb mit Bewegungsmeldern eignen. LED-Leuchtmittel können mit einem Bewegungsmelder kombiniert werden, wenn dieser explizit als kompatibel angegeben ist oder seine Mindestlast unter der Wattzahl der Lampen liegt.

Viele Bewegungsmelder arbeiten mit passiver Infrarottechnik. Diese registriert Temperaturunterschiede zwischen Lebewesen und Umgebung. Verschieben sich diese Unterschiede, erkennt der Sensor dies als Bewegung. Infrarotsensoren nehmen keine Distanzunterschiede wahr, sodass eine frontale Näherung unter Umständen nicht sofort erkannt wird. Beeinträchtigungen können beispielsweise durch dicke Winterkleidung entstehen.

Andere Bewegungsmelder sind aktiv und senden ständig Ultraschallwellen aus, mit denen die Umgebung abgetastet wird. Veränderungen innerhalb ihrer Reichweite erkennen sie als Bewegung – dies kann allerdings auch nicht lebende Objekte wie Äste einschließen. Zur einwandfreien Nutzung benötigen Ultraschallsensoren daher einen freien Bereich ohne Blockaden durch Gegenstände.

 

Zeitschaltuhr

In einer Zeitschaltuhr werden die Phasen festgelegt, in denen ein Gerät ein- oder ausgeschaltet werden soll. Dies ist komfortabel und erspart manuelles Schalten für wiederholbare Vorgänge. Zeitschaltuhren eignen sich gleichermaßen für z.B. elektrisch gesteuerte Bewässerung tagsüber oder die Beleuchtung bei Nacht. Die Nutzung einer Zeitschaltuhr empfiehlt sich auch, wenn das Haus leer steht, um Anwesenheit der Bewohner zu simulieren.

Die meisten Modelle enthalten in der Regel mechanische Ausführungen. Die Einstellung erfolgt hierbei mithilfe von beweglichen Stiften, während ein Motor eine Drehscheibe der Uhrzeit entsprechend dreht. Zu den gewünschten Zeiten entsteht ein Kontakt, wodurch der Stromfluss aktiviert wird.

 

Dämmerungsschalter

Leuchten, die mit einem Dämmerungsschalter ausgestattet sind, werden erst ab einer vorher festgelegten Umgebungshelligkeit aktiviert. Auf diese Weise werden sie nur dann eingeschaltet, wenn auch tatsächlich Licht benötigt wird. Leuchten mit Dämmerungsschalter eignen sich daher insbesondere für den Einsatz zur Außenbeleuchtung. Ausgeschaltet wird die Leuchte, sobald die Umgebungshelligkeit wieder den vom Anwender festgelegten Wert erreicht hat.

Der Vorteil von Dämmerungsschaltern gegenüber Zeitschaltuhren liegt darin, dass Zeitschaltuhren mit dem Wechsel der Jahreszeiten neu eingestellt werden müssen. Dämmerungsschalter sind von dem Unterschied der Tageslängen unabhängig.

 

Montagemöglichkeiten

Erdspieße: Leuchten mit Erdspieß können einfach in den Boden gesteckt und ohne Montage entfernt oder umgesetzt werden. Sie eignen sich hervorragend für die flexible Platzierung kleiner Leuchten in Beeten oder am Wegesrand.

Leuchten zum Anschrauben: Die Montage mit Schrauben bietet sich besonders bei Leuchten an, die auf Steinplatten von Wegen und Terrassen oder aber an Wänden angebracht werden.

Ohne Montage: Leuchten, die keiner Montage bedürfen, können ganz einfach am gewünschten Ort platziert werden. Eine flexible Auswahl des Standortes und einfaches Entfernen der Leuchte sind gleichermaßen möglich.

 

Hersteller von Gartenleuchten LED Edelstahl

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •