×
Warenkorb 0
Rabattaktion bis 31.1.2018
  • 5% Skonto bei Zahlung
    per Vorkasse
  • 3% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 250 €
  • 7% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 500 €
  • 0 Versandkosten ab einem
    Bestellwert von 40 € ³

Gartenleuchten Halogenlampe

Ausgewählte Filter: Halogenlampe

1 - 24 von 264 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

1 - 24 von 264 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gartenleuchten Halogenlampe

Gartenleuchten mit Halogenlampen sind dank ihrer Leuchtmittel bis zu drei Mal effizienter als Leuchten mit herkömmlichen Glühlampen. Daher können sie hervorragend für eine attraktive Beleuchtung im Außenbereich eingesetzt werden, und können sogar dauerhaft eingeschaltet bleiben. Die kompakte Bauweise der Halogenlampen ermöglicht verschiedenste Korpusformen, und garantiert trotz ihrer Größe eine helle Beleuchtung. Hochvolthalogenlampen benötigen keinen Transformator, und lassen sich so auch problemlos dimmen. So lässt sich eine stimmungsvolle Beleuchtung mit individuellem Licht erreichen.

Gartenleuchten mit Halogenlampen eignen sich dank ihres hellen Lichts und der nahezu perfekten Farbwiedergabe für die verschiedensten Einsatzzwecke. Baumkronen, Pflanzen und Beete werden zum Beispiel optimal in Szene gesetzt, und strahlen in bunten Farben, aber auch eher funktionale Bereiche wie die Beleuchtung an Wegen oder Treppen sind problemlos möglich.

 

 

Einsatzmöglichkeiten

Gartenleuchten dienen nicht ausschließlich dem Zweck funktionaler Beleuchtung, z.B. auf Wegen. Diese Gartenleuchten bieten zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten, indem die Highlights mit Lichtakzenten hervorgehoben werden oder die Beleuchtung eines Baums lebendige Schattenspiele erzeugt. Mit den Gartenleuchten können Sie aber auch eine stimmungsvolle Lichtatmosphäre schaffen, bei der Sie in den Abendstunden die Seele baumeln lassen können.

 

 

Halogenlampen

Halogenlampen bieten mehrere Vorteile:

- Kompakte Bauweise: Sie können besonders klein und dennoch lichtstark sein

- Dimmbarkeit: In der Regel sind Hochvolthalogenlampen (230 V) mit den meisten gängigen Dimmern kompatibel

- Betrieb auf Niedervoltbasis: Niedervolthalogenlampen können bei einer niedrigeren Spannung von 12 Volt betrieben werden

- Farbwiedergabe: Durch Halogenbeleuchtung wird die bestmögliche Farbwiedergabe eines Objektes erzielt

 

Halogenlampen gibt es in verschiedenen Ausführungen:

Hochvolthalogenlampen: Sie werden mit der üblichen Netzspannung von 230 Volt betrieben und sind daher für den Einsatz in den meisten Leuchten geeignet.

Niedervolthalogenlampen: Werden mit sechs bis 24 Volt Spannung betrieben und benötigen einen Transformator, der die Netzspannung entsprechend umwandelt. Aufgrund geringer Spannung und Wärmeentwicklung ist die Gefahr eine Verbrennung oder eines Stromschlags geringer.

Halogen-Reflektorlampen: Eine Innenbeschichtung aus Aluminium lenkt die Lichtabgabe in eine Richtung und ermöglicht den gezielten Einsatz der Beleuchtung und der erzeugten Wärme.

IRC-Halogenlampen: IRC steht für „Infra-Red-Coating“, also eine Infrarotbeschichtung im Glaskolben, über den die ausgestrahlte Wärme zurück an die Wendel reflektiert und zusätzlich genutzt wird. Dadurch werden Energieeffizienz und Lebensdauer der Lampe deutlich erhöht.

 

 

Wichtige Schutzarten von Gartenleuchten Halogenlampe

- überdachte Bereiche: planen Sie den Einsatz an einem windgeschützten, überdachten Ort, ist die Schutzart IP23 ausreichend.

- Wege / Rasen: wenn Sie die Leuchte frei stehend aufstellen möchten, sollte diese mindestens über die Schutzart IP44 verfügen.

- Teich: möchten Sie die Leuchte in der Nähe eines Teiches aufstellen, so benötigen Sie hier die Schutzart IP67, damit Ihre Leuchte ausreichend vor Wasser geschützt ist. 

 

 

Zubehörartikel für Gartenleuchten Halogenlampe

Bewegungsmelder

Die Kombination von Gartenleuchten mit Halogenlampen mit einem Bewegungsmelder ist eine praktische Möglichkeit, eine sichere und bedarfsgenaue Zweckbeleuchtung umzusetzen. Beachten Sie dabei, dass sich Kompaktleuchtstofflampen aufgrund ihrer langen Einschaltzeit nicht für den Betrieb mit Bewegungsmeldern eignen. LED-Leuchtmittel können mit einem Bewegungsmelder kombiniert werden, wenn dieser explizit als kompatibel angegeben ist oder seine Mindestlast unter der Wattzahl der Lampen liegt.

Viele Bewegungsmelder arbeiten mit passiver Infrarottechnik. Diese registriert Temperaturunterschiede zwischen Lebewesen und Umgebung. Verschieben sich diese Unterschiede, erkennt der Sensor dies als Bewegung. Infrarotsensoren nehmen keine Distanzunterschiede wahr, sodass eine frontale Näherung unter Umständen nicht sofort erkannt wird. Beeinträchtigungen können beispielsweise durch dicke Winterkleidung entstehen.

Andere Bewegungsmelder sind aktiv und senden ständig Ultraschallwellen aus, mit denen die Umgebung abgetastet wird. Veränderungen innerhalb ihrer Reichweite erkennen sie als Bewegung – dies kann allerdings auch nicht lebende Objekte wie Äste einschließen. Zur einwandfreien Nutzung benötigen Ultraschallsensoren daher einen freien Bereich ohne Blockaden durch Gegenstände.

Dimmer

Die Nutzung mit einem Dimmer ist möglich, sofern das enthaltene Leuchtmittel dimmbar ist. In der Regel sind herkömmliche Glühlampen und Hochvolthalogenlampen mit den meisten gängigen Dimmgeräten kompatibel. LEDs und Kompaktleuchtstoffmittel lassen sich nur unter Umständen dimmen und müssen explizit als dimmbar gekennzeichnet sein. Welcher Dimmer in einem solchen Fall zum Einsatz kommt, hängt ebenfalls von den Herstellerangaben ab.

Zeitschaltuhr                                                                                                                                     

Unter Einstellung einer gewissen Zeitspanne ist garantiert, dass die Gartenleuchten mit Halogenlampen ausschließlich bei Nacht aktiviert werden und sich am Morgen automatisch wieder abschalten. Die Nutzung einer Zeitschaltuhr empfiehlt sich auch, wenn das Haus leer steht, um Anwesenheit der Bewohner zu simulieren.

 

 

Montagemöglichkeiten

Erdspieß: Leuchten, die mit einem Erdspieß ausgestattet sind, werden einfach in das Erdreich gesteckt. Der Spieß ist so konzipiert, dass er der Leuchte einen stabilen Halt liefert und in der Regel keine zusätzlichen Montageschritte erforderlich sind.

Betonfundament: Leuchten mit Betonfundament sind besonders widerstandsfähig, auch bei starkem Wind oder heftigen Stößen.

Leuchten zum Anschrauben: Die Montage mit Schrauben bietet sich besonders bei Leuchten an, die auf Steinplatten von Wegen und Terrassen oder aber an Wänden angebracht werden.

Ohne Montage: Leuchten, die keiner Montage bedürfen, können ganz einfach am gewünschten Ort platziert werden. Eine flexible Auswahl des Standortes und einfaches Entfernen der Leuchte sind gleichermaßen möglich.