×
Warenkorb 0
Rabattaktion bis 31.10.2017
  • 5% Skonto bei Zahlung
    per Vorkasse
  • 3% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 250 €
  • 7% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 500 €
  • 0 Versandkosten ab einem
    Bestellwert von 40 € ***

Downlights Philips

Ausgewählte Filter: Philips

1 - 17 von 17 Artikel

Gitter  Liste 

1 - 17 von 17 Artikel

Gitter  Liste 

Downlights Philips

Downlights von Philips überzeugen durch eine hohe Qualität und zuverlässige Funktionalität. Das Großunternehmen verwendet überwiegend hochwertige Materialien, wie Metall oder Glas und hat mit seinen Designs bereits einige Auszeichnungen gewonnen. Philips Downlights lassen sich sowohl zur Grund- als auch zur Akzentbeleuchtung einsetzen. Zu berücksichtigen sind hierfür die verwendeten Leuchtmittel. Für eine Grundbeleuchtung eignen sich vorwiegende leistungsstarke Leuchtmittel mit einem hohen Abstrahlwinkel. Die Höhe des Abstrahlwinkels bestimmt die breite des Lichtkegels. Je kleiner der Lichtkegel, umso zielgerichteter und somit akzentuierender ist das ausgestrahlte Licht von Philips Downlights.

Diese Leuchten lassen sich demnach vielfältig einsetzen, bspw. im Wohnzimmer, der Küche oder auch im Schlafzimmer. Hierbei ist zu beachten, dass Philips Downlights auch in mehrflammigen Varianten erhältlich sind, die sich hervorragend für eine Zonenbeleuchtung eignen. Mit einer Zonenbeleuchtung lassen sich verschiedene Teile eines Raums beleuchten.



Einsatzmöglichkeiten

Esszimmerleuchten: Philips Downlights setzen Esszimmer mit ihrem eleganten Design gekonnt in Szene.

Wohnzimmerleuchten: Downlights von Philips eignen sich besonders als mehrflammige Variante für die Umsetzung einer Zonenbeleuchtung des Wohnzimmers.

Schlafzimmerleuchten: An der Decke über dem Bett montiert, eignen sich Downlights von Philips hervorragend als Leseleuchte.

Flurleuchten: Downlights von Philips sind im Eingangsbereich mehr als nur eine optische Aufwertung des Flurs.

Küchenleuchten: Eine Kombination von Philips Downlights mit neutralweißen Leuchtmitteln ist für eine Ausleuchtung der Koch- und Arbeitsfläche von Küchen ideal.

Badezimmerleuchten: Für den Einsatz im Badezimmer empfiehlt sich die Verwendung von Philips Downlights mit erhöhter Schutzart.


 

Ausführungen von Downlights

Downlights LED Downlights Kompaktleuchtstofflampe Downlights E27 Downlights GU10 Downlights Halogenlampe


Downlights LED

schalten sich nur nach der Registrierung einer Bewegung ein. Ein üblicherweise ebenfalls verbauter Dämmerungsschalter sorgt dafür, dass für den Betrieb eine festgelegte Umgebungshelligkeit unterschritten wird.


Downlights Kompaktleuchtstofflampe

überzeugen mit einem ausgesprochen energiesparenden und langlebigen Betrieb. Sie erreichen eine mittlere Lebensdauer von bis zu 50000 Stunden.


Downlights E27 

stellen eine Kombination aus zwei modernen Technologien dar. Energiesparende LED-Leuchtmittel werden dann mit Strom versorgt, wenn von der Sensortechnik eine Bewegung registriert wird.


Downlights GU10 

werden bevorzugt in Außenbereichen eingesetzt, in denen witterungsbeständige Gehäuse notwendig sind. Ein weiterer Vorteil dieser Leuchten ist ihre Hochwertigkeit, die sich sehen lässt.


Downlights Halogenlampe

verfügen über Solarzellen, die das Sonnenlicht in Energie umwandeln und in einem Akku zwischenspeichern. Bei Anbruch der Dunkelheit wird die gesammelte Energie für den Betrieb der Leuchte eingesetzt.



Philips 

Der niederländische Konzern Philips wurde im Jahr 1891 gegründet und kann damit auf eine über ein Jahrhundert andauernde Erfolgsgeschichte zurückblicken. Das ehemalige Familienunternehmen begann mit der Herstellung von Glühlampen und erweiterte sein Sortiment seitdem ständig.

Philips ist heute nicht nur in der Beleuchtungssparte unterwegs, sondern produziert auch Produkte für die Körperpflege, Unterhaltungselektronik und medizinische Geräte. Aus dem Beleuchtungssortiment ist die Serie Living Colors besonders bekannt.

 

Wichtige Schutzarten von Downlights Philips

- Badezimmer: Weil Leuchten in der Nähe von Badewannen und Duschen einer erhöhten Feuchtigkeit ausgesetzt sind, sollte deren Schutzart mindestens IPx4 betragen.

- Küche: In der Küche können Leuchten einer erhöhten Feuchtigkeit ausgesetzt sein. Daher sollten Küchenleuchten mindestens über die Schutzart IP22 verfügen.

- Trockene Innenräume: Soll der Einsatzort von Leuchten in trockenen Räumen, wie Wohnzimmern, Schlafzimmern oder Fluren erfolgen, reicht bereits eine Schutzart von IP20 aus. 

 

Kombination von Downlights Philips mit Bewegungsmeldern

Die Kombination von Philips Downlights mit einem Bewegungsmelder ist eine praktische Möglichkeit, eine sichere und bedarfsgenaue Zweckbeleuchtung umzusetzen. Beachten Sie dabei, dass sich Kompaktleuchtstofflampen aufgrund ihrer langen Einschaltzeit nicht für den Betrieb mit Bewegungsmeldern eignen. LED-Leuchtmittel können mit einem Bewegungsmelder kombiniert werden, wenn dieser explizit als kompatibel angegeben ist oder seine Mindestlast unter der Wattzahl der Lampen liegt.

Viele Bewegungsmelder arbeiten mit passiver Infrarottechnik. Diese registriert Temperaturunterschiede zwischen Lebewesen und Umgebung. Verschieben sich diese Unterschiede, erkennt der Sensor dies als Bewegung. Infrarotsensoren nehmen keine Distanzunterschiede wahr, sodass eine frontale Näherung unter Umständen nicht sofort erkannt wird. Beeinträchtigungen können beispielsweise durch dicke Winterkleidung entstehen.

Andere Bewegungsmelder sind aktiv und senden ständig Ultraschallwellen aus, mit denen die Umgebung abgetastet wird. Veränderungen innerhalb ihrer Reichweite erkennen sie als Bewegung – dies kann allerdings auch nicht lebende Objekte wie Äste einschließen. Zur einwandfreien Nutzung benötigen Ultraschallsensoren daher einen freien Bereich ohne Blockaden durch Gegenstände.

 

Kombination von Downlights Philips mit Dimmern

Die Nutzung mit einem Dimmer ist möglich, sofern das enthaltene Leuchtmittel dimmbar ist. In der Regel sind herkömmliche Glühlampen und Hochvolthalogenlampen mit den meisten gängigen Dimmgeräten kompatibel. LEDs und Kompaktleuchtstoffmittel lassen sich nur unter Umständen dimmen und müssen explizit als dimmbar gekennzeichnet sein. Welcher Dimmer in einem solchen Fall zum Einsatz kommt, hängt ebenfalls von den Herstellerangaben ab.

 

Montagemöglichkeiten 

Anbau: Die Montageplatte der Leuchte wird an der Decke befestigt, der Korpus im Anschluss darauf gesteckt oder geschraubt.

Einbau: Über eine Öffnung werden die Leuchten eingesetzt, sodass sie sich flach in der Decke befinden.

 

Hersteller

Philips