×
+49 (0)521 / 520 55-0Mo.-Fr. 08:00 - 18:30 Uhr
Warenkorb 0
Rabattaktion bis 31.12.2016
  • 5% Skonto bei Zahlung
    per Vorkasse
  • 3% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 250 €
  • 7% Rabatt bei einem
    Bestellwert ab 500 €
  • 0 Versandkosten ab einem
    Bestellwert von 40 € ***

Außenstrahler

1 - 24 von 512 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

1 - 24 von 512 Artikel

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Außenstrahler

Außenstrahler eignen sich hervorragend für die Akzentbeleuchtung im Außenbereich. Die Kategorie Außenstrahler schließt Leuchten wie Wandstrahler, Bodenstrahler und Spießstrahler mit ein.  Insbesondere die Akzentuierung von Pflanzen oder Bäumen kann mit Hilfe von diesen Leuchten ideal umgesetzt werden. Dafür werden Bodenstrahler Im Boden montiert und auf die zu akzentuierenden Objekte ausgerichtet.

Viele Außenstrahler, sogenannte Spießstrahler, sind mit Hilfe eines Spießes mühelos im Erdreich zu befestigen. Abhängig  von Modell und eingesetztem Leuchtmittel kann die Helligkeit von diesen Leuchten auch für die Beleuchtung von größeren Bäumen oder bspw. Teichen geeignet sein. Außenstrahler eignen sich jedoch auch zur Beleuchtung von Hauswänden, in dem sie in der direkten Umgebung des Gebäudes angebracht werden und dadurch das Licht an die Hauswand werfen. Wandstrahler eignen sich insbesondere für eine Beleuchtung der Eingänge von Gebäuden.

 

Einsatzmöglichkeiten

Wegeleuchten: Speziell Wege in der Nähe von Hauswänden werden von daran montierten Außenstrahlern perfekt in Szene gesetzt.

Hauseingangsleuchten: An der Hauswand montiert, erhellen Außenstrahler elegant Hauseingänge und sorgen so für zusätzliche Sicherheit.

Gartenleuchten:  Außenstrahler sind wie geschaffen für die Gartenbeleuchtung, da sie über eine kompakte Bauform verfügen können und unauffällig platziert werden.

Teichleuchten: Außenstrahler mit hoher Schutzart sind ideal als Teichleuchten einsetzbar.


Ausführungen von Außenstrahlern

Wandstrahler Außen Bodenstrahler Spießstrahler


Wandstrahler Außen

werden meistens an Hauswänden montiert und sorgen so für eine optimale Beleuchtung von Hauseingängen. 


Bodenstrahler 

setzen bspw. Bäume mit hellen Licht beeindruckend in Szene. Durch das Anstrahlen von der Höhe des Bodens wird der Lichteffekt zusätzlich verstärkt.


Spießstrahler

sind einfach mit Hilfe eines Erdspießes stabil im Erdreich zu befestigen. Ihre Anwendungsgebiete sind sehr flexibel.

 

Wichtige Schutzarten von Außenstrahlern

- Carport / überdachte Terrassen: planen Sie den Einsatz an einem windgeschützten, überdachten Ort, ist die Schutzart IP23 ausreichend.

- Wege: wenn Sie die Leuchte an einem Weg aufstellen möchten, sollte diese mindestens über die Schutzart IP44 verfügen.

- Teich: möchten Sie die Leuchte in der Nähe eines Teiches aufstellen, so benötigen Sie hier die Schutzart IP67, damit ihre Leuchte ausreichend vor Wasser geschützt ist. 

 

Kombination von Außenstrahlern mit Bewegungsmeldern

Die kombinierte Nutzung mit einem Bewegungsmelder ist möglich, sodass die Leuchte ausschließlich bei Bedarf ein- und automatisch wieder ausgeschaltet wird. Nicht jeder Bewegungsmelder, insbesondere ältere Modelle, eignet sich für die Nutzung mit LED. Daher sollte die Kompatibilität des Gerätes für LED oder eine Mindestlast angegeben sein, die unter der Wattzahl der genutzten Leuchtmittel liegt. Kompatible Bewegungsmelder für die Außenstrahler finden Sie hier.

Viele Sensoren arbeiten mit Infrarottechnik und empfangen so die Wärmestrahlung von Menschen und Tieren. Weist ein Objekt einen wahrnehmbaren Temperaturunterschied zur Umgebung auf und verändert innerhalb des Sensorrasters seine Position, registriert der Bewegungsmelder dies als Bewegung eines Lebewesens. Dicke Kleidung im Winter kann beispielsweise die Wahrnehmung des Sensors beeinträchtigen.

Sensoren mit Ultraschall senden nicht hörbare Frequenzen, die von Objekten und Lebewesen zurückgeworfen werden. Auf diese Art nimmt er sich nähernde Bewegungen wahr. Da Ultraschall über die Luft transportiert wird, benötigt der Bewegungsmelder ein freies Sichtfeld ohne Blockaden oder Abdeckungen. Auch bewegliche Elemente wie Äste oder Windspiele können fälschlicherweise registriert werden und sollten sich nicht im näheren Bereich befinden.

Damit der Bewegungsmelder nicht ständig aktiviert bleibt, setzen viele Modelle auf integrierte Timer oder Dämmerungsschalter. So wird die Technik erst ab einer bestimmten Uhrzeit oder bei Dunkelheit eingeschaltet.

Kombination von Außenstrahlern mit Dimmern

Die Nutzung mit einem Dimmer ist möglich, sofern das enthaltene Leuchtmittel dimmbar ist. In der Regel sind herkömmliche Glühlampen und Hochvolthalogenlampen mit den meisten gängigen Dimmgeräten kompatibel. LEDs und Kompaktleuchtstoffmittel lassen sich nur unter Umständen dimmen und müssen explizit als dimmbar gekennzeichnet sein. Welcher Dimmer in einem solchen Fall zum Einsatz kommt, hängt ebenfalls von den Herstellerangaben ab.

Montagemöglichkeiten 

Erdspieße: Leuchten mit Erdspieß können einfach in den Boden gesteckt und ohne Montage entfernt oder umgesetzt werden. Sie eignen sich hervorragend für die flexible Platzierung kleiner Leuchten in Beeten oder am Wegesrand.

Leuchten zum Anschrauben: Die Montage mit Schrauben bietet sich besonders bei Leuchten an, die auf Steinplatten von Wegen und Terrassen angebracht werden.

Ohne Montage: Leuchten, die keiner Montage bedürfen, können ganz einfach am gewünschten Ort platziert werden. Eine flexible Auswahl des Standortes und einfaches Entfernen der Leuchte sind gleichermaßen möglich.

Hersteller von Außenstrahlern

 Brennenstuhl Brilliant 

LEDS-C4  

Eglo 

Heitronic